Donnerstag, 10. November 2011

Fashion frittiert

Nee, heute geht es nicht um frittierte Klamotten - sondern vielmehr um meine Eindrücke von Edinburgh ;)...
Denn auch dieses schnicke Städtchen war einen schlussendlich sogar verlängerten bzw DEN längsten Zwischenstop auf unsererm Interrailtrip wert! Am liebsten wären wir für immer dort geblieben!!!

Zum einen, weil ich dort meine neue große Liebe gefunden habe: Amstrongs - den Secondhandladen schlecht hin! Hier bekommt ihr wirklich alles und das zu ECHTEN Secondhandpreisen! Pudelmützen, Brautkleider, 50s Kleidchen mit Polkadots, Hawaihemden, Samthandtaschen, und, und, und...einfach ALLES was man schon immer aus Oma´s und Mama´s Kleiderschrank stebitzen wollte ;)...
Falls ihr euch jetzt fragt, wo ihr dieses Schatzkästchen finden könnt, dann kommt jetzt hier die Antwort:
direkt unterhalb des Edinburgh Castle auf dem Grassmarket - kaum zu übersehen mit seinem so liebevoll gestaltetem Schaufenster!

Für alle Leckermäuler unter euch hat Edinburgh natürlich auch seine kulinarischen Besonderheiten zu bieten! Neben Haggis ( worum wir einen großen Bogen gemacht haben ;) ) und dem traditionellen schottischen Frühstück gibt es nämlich ein weiteres gewöhnungsbedürftiges Leibgericht der Schotten: deep fried Mars bar - also frittierte Marsriegel...das ist aber nur dir Krönung des Ganzen - man kann sich nämlich so gut wie alles frittieren lassen: Hamburger, Pommes, Pizza...Hüftgold ahoi XD....

Cheers meine Lieben und bis bald :*











Kommentare:

  1. Das Outfit gefällt mir richtig gut :)
    Tolle Jacke!

    xx Isabel

    AntwortenLöschen
  2. I really like that vintage jacket.

    Piksty :-)

    AntwortenLöschen
  3. WICHTIGE MELDUNG!!!! ICH WERDE MEINEN BLOG annelmalel.blogspot.com LÖSCHEN!!! WERDE DOCH BITTE MITLGIED BEI MEINEM ANDEREN BLOG lara-modeundfashion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Hey, ihr habt euch jetzt schon seit fast 2 Monaten nicht mehr gemeldet, was ist los?

    AntwortenLöschen

Hi there! Thanks for commenting :)!